kopf_schule

MINT am AMG

Schaffen einer fruchtbaren Arbeitsatmosphäre, Zusammenleben in der Schulgemeinde, zielgerichtetes Arbeiten, Wahrheitssuche als permanenter Prozess der Persönlichkeitsentwicklung – damit gibt der Schulpatron dem Albertus-Magnus-Gymnasium (AMG) ein immer gültiges Leitbild vor.

MINT-Beauftragte: StD'in Ina Bischof

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der mathematisch-naturwissenschaftlich/technische Unterricht in den MINT-Fachern und die Berufsvorbereitung sind wichtige Schwerpunkte des Albertus-Magnus-Gymnasiums. Die Schule bietet seit vielen Jahren ein verstärktes naturwissenschaftliches Schulprofil an, das im Durchschnitt mehr als die Hälfte aller Schülerinnen und Schüler gewählt wird. Neben den zwei Fremdsprachen haben die Schüler in diesem Profil zusätzlichen Unterricht bzw. Projekte und Veranstaltungen in naturwissenschaftlich-mathematisch-informations-technischen Bereichen. Die fachspezifischen Schulcurricula sind neben den verpflich-tenden Kern-curricula aufeinander abgestimmt und aufbauend gestaltet.

Das AMG ist ein Ort des Zusammenlebens. Kinder und Jugendliche mit ihren Stärken und Schwächen stehen im Mittelpunkt des AMG. Bewährte Konzepte für die Unterstufe mit Ganztagesbetreuung, Methodenlernen zum Visualisieren und Präsentieren, das Präventionskonzept stark.stärker.WIR unterstützen die Arbeit. Der Dialog mit den Eltern und Schülern ist der Schulleitung und dem Kollegium wichtig und wird durch die Visions-AG besonders deutlich.

Das AMG setzt Maßstäbe in Bezug auf Lehren und Lernen. Am AMG werden die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler gefördert und Leistung gefordert. Für den MINT-Bereich stehen hierbei das Förderprogramm Mathematik, die Anzahl der Pflicht- und Poolstunden, das reichhaltige Angebot in der Kursstufe sowie Arbeitsgemeinschaften für Interessierte und Begabte im Vordergrund, Die Auswahl und Vermittlung von Bildungsinhalten verläuft lebensnah, dies ist durch die inspirierende Atmosphäre des Horbachparks, die sehr gut ausgestatteten Praktikumsräume und die umfassende und aktuelle IT-Ausstattung in allen Klassenräumen möglich und ermöglicht eine positive Lernatmosphäre für Mädchen und Jungen..

Das AMG fördert die Persönlichkeitsentwicklung. Das AMG fördert Selbständigkeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbereitschaft und Eigeninitiative. MINT-Wettbewerbe werden daher verstärkt gefördert, wobei bewusst auch Teamwettbewerbe wie der „Bolyai-Wettbewerb“ oder Klassenwettbewerbe wie „Mathematik ohne Grenzen“ angeboten werden. Zur Steigerung der interkulturellen Kompetenz ist die Schule – nicht nur im Rahmen von Eurasmus+ – sehr aktiv.

Das AMG pflegt den Dialog mit der Öffentlichkeit. Die Gestaltung außerschulischer Aktivitäten ist dem AMG ein wichtiges Anliegen. Um den Schülerinnen und Schülern neue Erfahrungshorizonte zu erschließen sucht die Schule Kontakte zur Arbeitswelt, zu öffentlichen Einrichtungen, Forschungsinstituten, Hochschulen und Universitäten und anderen Schulen im In- und Ausland.

„Gemeinsam in die Zukunft“ ist seit vielen Jahren eine besondere Initiative von Lehrern, Schülern und Eltern zur Förderung der Kooperation des Albertus-Magnus-Gymnasiums mit Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen der Region.

Das AMG entwickelt sich beständig weiter. Das AMG legt Wert auf eine pädagogisch orientierte und fachliche Weiterentwicklung. Ideen und Anregungen von außen zur Verbesserung des Lebensraums Schule sind willkommen. Die Entwicklung und Vertiefung des MINT-Profils ist bewusst auf viele Kolleginnen und Kollegen verteilt, da auf diese Weise Qualitätsentwicklung und -sicherung durch die vielfältigen Kompetenzen verstärkt werden. Vertrauen, Absprachen und Dialog prägen die Koordination der MINT-Beauftragten mit der Schulleitung und dem Kollegium.