kopf_nwt

Den Lebensmitteln auf der Spur – 8c in Adelsheim

2017 07 02 Adelsheim8c 2Ende Juni verbrachte die Klasse 8d, begleitet von Herrn Scherer, Frau Gieringer und Frau Farkas, fünf Tage im Landesschulzentrum für Umwelterziehung in Adelsheim.

Während einer Schulunterrichtswoche setzten sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit den Themen Landwirtschaft, Ernährung und Gesundheit auseinander. Neben Experimenten im Labor und Präsentationen standen unter anderem Exkursionen zu einem konventionellen Milchbetrieb und einer biologischen Mutterkuh-Haltung auf dem Programm. Darüber hinaus stellten die Achtklässler unter fachkundiger Anleitung eigenen Käse und Apfelsaft her. Das schöne Wetter lockte während der Freizeit auch zu vielfältigen sportlichen Tätigkeiten. Jedes Schuljahr kommen zwei achte Klassen des AMG in den Genuss eines Aufenthalts am LSZU!

 

2017 07 02 Adelsheim8c 1

Technik-Workshop mit Lasercutter

2017 07 02 Lasercutter Klammer

Skateboard, Fidget, Fahrrad – ohne passende Lagerung würde das alles nicht funktionieren. Im Rahmen der Kooperation mit dem IPEK -Institut für Produktentwicklung am KIT vermittelten Herr Hölz und Herr Schaffner den Schülern der Klasse 8c das Thema rund um bewegliche Bauteile während des NwT-Unterrichts.

Weiterlesen...

Astronomie am AMG

„Warum hat mich niemand die Sternbilder gelehrt und im gestirnten Himmel ein Zuhause finden lassen?“(T. Carlyle)

Der Nachthimmel fasziniert (fast) alle Menschen. Die Sterne begleiten uns seit unserer Kindheit und sind gleichermaßen so vertraut, wie geheimnisvoll. Wer sich mit Astronomie beschäftigt, kommt aus dem Staunen über die Vielfalt der Natur nicht heraus und lernt unserem Platz im Universum mit Demut zu begeg­nen. Astronomie ist Naturwissenschaft (Physik, Chemie, Biologie,...) und Geisteswissenschaft (Mathematik, Geographie, Archäologie, Kulturgeschichte,...), be­feuert vom Fortschritt der Raketentechnik und der Supercomputer, die uns im­mer tiefere Einblicke in unser Universum ermöglichen.

2017 06 02 Astronomie 1

In NWT Klasse 10 lernen die SchülerInnen sich am Himmel zu orientieren. Der Umgang mit einer Stern­karte wird geübt. Das Gelernte soll in einer Projekt­arbeit „Bau einer Himmelskugel“ vertieft werde.Als Vorbild dient eine com­putergesteuerte große Himmelskugel, die in ei­nem langjährigen Schülerprojekt ent­standen ist. An ihr kann die Him­melsmechanik besonders an­schaulich gezeigt wer­den. Entlang der Geschichte der Astronomie befassen sich die SchülerInnen darüber hinaus mit den ersten Schritten der Entfernungsmessung, der Erforschung un­seres Planeten­systems und den Kepler-Gesetzen.

2017 06 02 Astronomie 2Der Basiskurs Astronomie Klasse 11 befasst sich mit den wissenschaftli­chen Methoden, durch die man Er­staunliches erreichen kann: z.B. einem mehr oder weni­ger hellen Lichtpunkt, der von einem unvorstellbar weit entfern­ten Stern stammt, dessen Masse, Größe, Oberflä­chentemperatur, Leuchtkraft, Alter, Entfernung und che­mische Zusammensetzung zu entlocken. Dieses Wissen versetzt uns dann in die Lage, etwas über die weiträumigen Strukturen in unserem Universum zu erfahren. Der Unterricht soll durch Himmelsbeobachtungen mit dem schuleigenen Tele­skop und dem Besuch eines Planetariums abgerundet werden.

Was verbirgt sich hinter BNT?

 

2017 03 06 tafelzeichnung bnt

Das Fach Biologie, Naturphänomene und Technik (BNT) bildet eine Brücke zwischen dem Sachunterricht der Grundschule und den naturwissenschaftlichen Fächern des Gymnasiums ab Klasse 7. Es umfasst fächerverbindende Themenbereiche aus der Biologie, Chemie, Physik und Technik.

Naturwissenschaften und Technik beeinflussen viele Bereiche unseres Lebens. Die Schülerinnen und Schüler erhalten durch BNT einen Einblick in diese beeindruckende Welt. Sie lernen Zusammenhänge und einfache Gesetzmäßigkeiten kennen, die ihnen helfen, ihre Vorstellungen und Erfahrungen zu ordnen und zu erweitern.

Das natürlich vorhandene Interesse an Phänomenen der belebten und unbelebten Natur wird im Fächerverbund genutzt, um Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftliche und technische Fragestellungen zu begeistern.