kopf_deutsch

Vorlesewettbewerb 2017 der sechsten Klassen

Letzte Woche wurde der alljährlich stattfindende Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen am AMG ausgetragen. Je zwei Klassensieger der drei sechsten Klassen (Finn Bader, Johanna Konrad, beide 6a; Hannah Decker und Nico Maier, beide 6b; Leonie Kleb und Lila Trefzer, beide 6c) waren aufgerufen, ihre Klasse auf der Bühne des Theaterraums zu vertreten. Zunächst wurde durch die Jury per Los die Reihenfolge ihres Auftrittes entschieden, bevor die Kandidaten und Kandidatinnen jeweils einen ca. dreiminütigen vorbereiteten Ausschnitt eines selbst ausgewählten Buches vorstellten. Die Klassenkameraden lauschten konzentriert und unterstützen „ihre“ Kandidaten mit viel Applaus. Nach dieser ersten Runde war die Jury gefragt, die sich zur Beratung zurückzog.

2017 12 13 Vorlesewettbewerb schmal

Wie jedes Jahr bestand dieses Gremium aus den Deutschlehrern und -lehrerinnen der aktuellen fünften Klassen (Frau Reinhard, Frau Häfele, Herrn Ulrich, Herrn Basler), der Vorjahressiegerin Lara Bergmann (7c), einem Vertreter der SMV, dem Schulsprecher Vincent Schneider, einem Vertreter der Schulleitung, Herrn Frank, sowie last but not least der Ettlinger Buchhändlerin Monika Hirsch, die wie schon seit vielen Jahren die Jury fachkundig verstärkte und auch dieses Mal wieder den Fremdtext für den zweiten Durchlauf ausgesucht hatte.

Mit dem Roman "Ein Rentier kommt selten allein - Unser Jahr mit dem Weihnachtsmann" von Friedbert Stohner hatte sie dieses Mal eine zum Advent passende, aber dennoch ungewöhnliche Weihnachtsgeschichte ausgesucht: Der Weihnachtsmann bittet nämlich nach Beendigung seiner anstrengenden Geschenketouren am ersten Weihnachtstag bei einer Familie um Asyl, um sich dort in der Zeit bis zum nächsten Weihnachtsfest zu erholen. Alles müsse aber streng geheim bleiben, sonst gebe es kommendes Jahr keine Geschenke. Aus diesem amüsanten Buch mussten die Schülerinnen und Schüler nun reihum fortlaufend etwa gleichlange Textpassagen vorlesen, was an manchen Stellen eine echte Herausforderung darstell

te, galt es doch viele lustige Dialoge gestaltend vorzutragen. Da aber das Vortragen von eigens ausgesuchten und fremden Texten doch recht unterschiedlich bewältigt wurde, hatte die Jury nach diesen Präsentationen die schwere Aufgabe, eine Siegerin oder einen Sieger zu küren. Nach eingehender Beratung konnte am Ende Lila Trefzer (6c) die Jury von ihrem Vorlesekönnen überzeugen. Alle Teilnehmer/innen erhielten am Ende ein Buchgeschenk und eine Urkunde.

2017 12 13 Vorlesewettbewerb

Die Schulsiegerin wird das AMG nun auf der nächsten Ebene des Wettbewerbs vertreten.

Herzlichen Glückwunsch!