kopf_archiv
Filter
  • Unterrichtsbeginn zum Schuljahr 13/14

    2013 09 04 unterrichtsbeginn

  • schöne Sommerferien

    2013 08 04 sommerferien

  • Joachim Bauer, der „beste Hausmeister der Welt“, geht in den Ruhestand

    2013 07 31 hausmeisterverabschiedung klammerVergangene Woche wurde der langjährige Hausmeister des Schulzentrums im Horbachpark in den Ruhestand verabschiedet. Bei einem eigens ausgerichteten Grillfest, das von den Kollegien der Anne-Frank-Realschule (AFR) und des Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) gemeinsam organisiert worden war und zu dem alle an bzw. für die beiden Schulen Arbeitenden eingeladen waren, wurde deutlich, wie beliebt Joachim Bauer bei allen war und noch ist und wie sehr er der Schulgemeinde fehlen wird. Dabei hat der „Maestro“, wie Schulleiter Helmut Obermann (AMG) den „heimlichen Chef des Schulzentrums“ in seiner Ansprache nannte, in den 13 Jahren so manche Schreckensmeldung entgegen nehmen müssen: Schulhausbrand, Fehlalarm durch sensible Rauchmelder sowie Wasserrohrbrüche hielten den Hausmeister auf Trab. Damit er weiterhin auch in Burbach „mit Schwung die Gass kehren“ könne, schenkte ihm Obermann einen großen Besen. Damit auch die Entspannung nicht zu kurz komme, bekam er vom Kollegium des AMG noch einen Gutschein für die Rotherme in Gaggenau sowie das Playmobil Hausmeister-Spiel-Set. Christine Kirchgäßner, Schulleiterin der AFR, schloss sich den wertschätzenden Worten ihrer Vorredner an und lobte in ihrer launigen, durch Worträtsel aufgebauten Rede das Wirken des „aufgeweckten, warmherzigen, fröhlichen und belastbaren“ Hausmeisters, der dazu symbolkräftige kleine Präsente (ein Weck, ein Herz...) erhielt, und übergab ihm zur Erinnerung ein Album, in dem jeder Kollege der AFR unserem Hausmeister eine eigene Seite gewidmet hat.

  • Exkursion zum Kooperationspartner dm

    Die Drogeriemarktkette dm, die als Kooperationspartner des Albertus-Magnus-Gymnasiums normalerweise Schülern Einblicke in einen außerschulischen Lernort ermöglicht, lud vergangene Woche ausnahmsweise die Lehrkräfte des AMG in das dm-Verteilzentrum Waghäusel ein. In Waghäusel werden die Produktbestände des Drogeriemarkts kontrolliert, d.h. Waren von Zulieferern werden entgegengenommen, vom System automatisch auf einen der 24000 Stellplätze sortiert und anschließend auf Paletten für die einzelnen dm-Filialen zusammengestellt.

  • Abitur 2013 - Herzlichen Glückwunsch

  • Prof. Dr. Bernd-Dieter Gonska vor dem Lehrerkollegium des AMG

    Die Gesamt-Lehrer-Konferenz des AMG endete mit einem ganz speziellen Tagesordnungspunkt: Prof. Dr. Gonska, Kardiologe am Vincentius-Krankenhaus in Karlsruhe, war zusammen mit einem Team des DRK-Verbands Bruchhausen ins Gymnasium gekommen, um einen Kurzvortrag über lebensrettende Maßnahmen nach einem Herz-Kreislauf-Stillstand zu halten. Mit eindringlichen Worten und Beispielen verdeutlichte der Mediziner der Lehrerschaft, wie wichtig die schnelle Hilfe sei. Da zum einen über 80% von Bewusstlosigkeit mit Herz-Kreislauf-Versagen im häuslichen Bereich stattfinde, zum anderen aber schon nach zehn Minuten ein unversorgtes Gehirn zu 100% geschädigt sei, sei es überaus wichtig, dass jeder einzelne wisse, wie man in einem solchen Fall zu handeln habe. Nach der augenscheinlichen Feststellung der Bewusstlosigkeit einer Person solle man sofort Hilfe rufen (19222 bzw. 112 oder 110), dann den Patienten auf eine harte Unterlage bugsieren und SOFORT mit der Brustkorbmassage (Thoraxkompression) beginnen und nicht eher damit aufhören, bis Hilfe eingetroffen sei.

  • Sponsorenlauf & Sportfest

    2013 07 02 sponsorenlauf klammerAm Montag, 22. Juli 2013, findet von 8:00 bis 13:00 Uhr im Rahmen unseres Sportfests ein Sponsorenlauf zugunsten der Aktion „wir laufen für UNICEF“ statt.

    Das erlaufene Geld kommt je zur Hälfte dem Bildungsprogramm „Schulen für Afrika“ und unserer Schule zugute. Mit unserem Anteil sollen die SMV, der Sport und andere Projekte unterstützt werden.

    Wir freuen uns über jede Spende und danken im Voraus!

  • Unterstufendisco am AMG

    unterstufendisco bueroklammerAuf Wunsch der Unterstufe fand letzte Woche am AMG zum ersten Mal eine Unterstufendisco für die Klassen 5 und 6 statt, die von den beiden Schülersprechern Luca Knapp und Vincent Nitzke (beide aus der Klasse 9c) organisiert worden war. Die Unterstüfler waren gekommen, um gemeinsam zu feiern und Spaß zu haben. Für die musikalische Untermalung sorgte DJ Jasper Klos (KS 12), der mit aktuellen Charthits zum Mitgröhlen die tanzenden Unterstufenschüler bei bester Laune hielt. Kristina Schweitzer (KS 11) betätigte sich spontan als Animateurin und feuerte die Fünft- und Sechstklässler beim Limbo und der Polonaise an. Brezeln und kühle Getränke sorgten für das leibliche Wohl der sich auf der Tanzfläche verausgabenden Jungen und Mädchen. Dank gilt allen freiwilligen Helfern und Aufsichtslehrkräften, die diese gelungene Tanzveranstaltung möglich gemacht haben.

  • Kellergäste von Rudolf Guder - Aufführung der Theater-AG des AMG

    2013 04 21 kellergaesteSir Paul und Tunnelkalle sind zwei typische Ganoven. Getarnt als angebliche Gasrohrprüfer vom Tiefbauamt verlangen sie Zutritt zum Keller des Kriminalschriftstellers Bürger. Von dort aus hoffen sie, ins Nachbarhaus der alten Damen Herzig einzudringen. Sie wollen den geheimnisvollen Untermieter, Herrn Brschinski, kidnappen. Doch so einfach ist das nicht.
    Mysteriöse Vorkommnisse im Keller rufen die Herzig-Schwestern auf den Plan. Sie sind entsetzt, empört, außer sich. Auch Marianne verhält sich irgendwie seltsam. Und selbst die eigene Tochter ist plötzlich aufsässig. Friedrich Bürger ist hilflos und kann sich keinen Reim auf die Geschehnisse im Keller machen.
    In einem dramatischen Höhepunkt versammeln sich alle Beteiligen in der Diele des Hauses – und alles nimmt eine überraschende Wendung …

    Die Theater-AG des Albertus-Magnus-Gymnasiums unter Leitung von Gunther Spathelf führt diese Kriminalgroteske am Donnerstag, 2. Mai, am Montag, 6. Mai, und Mittwoch, 8. Mai, jeweils um 18.00 Uhr im Theaterraum des AMG auf.

     

  • Jahresbericht

    2013 03 17 jahresbericht