kopf_archiv
Filter
  • Infos für die neuen Fünftklässler

    Am Dienstag, den 14. September 2010 begrüßen wir die neuen Fünftklässler recht herzlich an unserer Schule. Hier finden Sie wichtige Informationen für den Start am AMG. [mehr]
  • Unterrichtsbeginn Schuljahr 10/11

    Der Unterricht im neuen Schuljahr 2010/11 beginnt für die Klassen 6 bis 13 am Montag, den 13. September 2010, um 8.30 Uhr.

    Die Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen starten am Dienstag, den 14. September 2010, und sind mit ihren Eltern und Verwandten zu einem ökumenischen Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Martinskirche in Ettlingen herzlich willkommen. Die offizielle Begrüßung ist anschließend um 11.30 Uhr im Foyer des Albertus-Magnus-Gymnasiums. Danach werden die Kinder bis 13.00 Uhr von Ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern betreut.

  • Offizielle Eröffnung der neuen Schülerbücherei am AMG

    Am Mittwoch, 11. Februar 2009 war es endlich soweit. Die neue Schüler-Bibliothek wurde offiziell eröffnet, fast ein Jahr nach der gelungenen Lesung mit Harald Hurst, die ALUMNI zu Gunsten dieser neuen Bibliothek organisiert und veranstaltet hatte.

    Im Rahmen einer kleinen Feierstunde und in Anwesenheit einiger Gäste übergab der Vorstand von ALUMNI einen symbolischen „Scheck“ im Wert von 3.111,34 €.

    Neben einem modernen Scan-Programm, einer Sitzgruppe, die zum Verweilen einlädt, Regalen samt Buchstützen und ähnlichem, wurde vor allem das angeschafft, was eine Bücherei unbedingt braucht: BÜCHER.

    Herr Obermann dankte in seiner Eröffnung nochmals herzlich für die Unterstützung, weil gerade dieses Geld für Dinge verwendet werden konnte, die nicht im Etat des Schulträgers enthalten sind. Er dankte auch Frau Lott und ihrem Team aus fünf Schülerinnen, die in den vergangenen Monaten fleißig und mit großem Eifer damit beschäftigt waren, die neue Bibliothek einzurichten und zu organisieren.

    Frau Weichhold gab eine kleine Leseprobe und Marc Maurer begleitete die kleine Feier musikalisch auf der Gitarre. Schon eine Stunde vor der Eröffnung gab es eine Lesung mit dem bekannten Kinderbuch-Autor TINO, der selbst einmal Schüler am AMG war. Ein "ausgewähltes" Publikum aus allen 5. und 6. Klassen durfte dabei sein, als TINO „Geschichten aus Indien“ erzählte und vorlas. Früher hat TINO offensichtlich gerne Geschichten über Abenteuer und Reisen gelesen, heute reist er selbst viel und erzählt seine Erlebnisse den jungen Hörern.

    Die ALUMNI Fördergemeinschaft wird auch in Zukunft verschiedenste Projekte des Albertus-Magnus-Gymnasiums fördern und bezuschussen.

  • ALUMNI im Gespräch mit SWR 4

    Unter dem Stichwort: „Ettlingen: Unverzichtbare Einrichtung – Die wertvolle Arbeit der Schulfördervereine“ wurde am 30. Januar 2009 ein Beitrag über die Arbeit unserer Fördergemeinschaft im Radio gesendet. Dabei kamen Frau Lüdtke, unsere 1. Vorsitzende, und der Schulleiter, Herr Obermann, zu Wort.

    Frau Lüdtke erzählte über die Motivation und die Ziele, die die Fördergemeinschaft mit dem AMG verbinden. Dabei nannte sie u. a. die Förderung von Freizeiten, Zuschüssen zu Unterrichtsmaterialien, aber auch die individuelle Bezuschussung von einzelnen Schülern als wesentliche Aufgaben der Fördergemeinschaft. Sie sagte auch, dass die Hilfe der Fördergemeinschaft immer da ansetzt, wo die öffentlichen Mittel und die des Schulträgers erschöpft sind. Ausdrücklich betonte sie das gute Verhältnis zur Schulleitung, mit der alle Aktivitäten in enger und unbürokratischer Absprache getroffen werden.

    Die Zuhörer erfuhren außerdem, dass die Fördergemeinschaft zahlreiche Mitglieder hat, die mit ihrem Jahresbeitrag einen Teil des benötigten Geldes bereitstellen. Weiter wurde betont, dass dieses Geld alleine aber nicht reicht, und z.B. Geld von Sponsoren dazu kommt. Außerdem organisiert die Fördergemeinschaft Veranstaltungen, deren Erlös dann auch der Schule und allen Schülern zu Gute kommt. Beispielhaft wurde hier die Veranstaltung mit Harald Hurst im vergangenen Februar genannt. Die dort erwirtschaftete Summe von ca. 3000 Euro fließt komplett in die neu gestaltete Bibliothek, die in diesen Tagen offiziell eröffnet wird.

    Herr Obermann drückte sehr deutlich aus, dass er sich die Schule ohne die Fördergemeinschaft nicht mehr vorstellen könne. Er betonte ebenfalls das gute Verhältnis aller Beteiligten zueinander und die schnelle und unbürokratische Abwicklung im Einzelfall. Da die Mittel des Schulträgers begrenzt seien, sei die Fördergemeinschaft für die Schule unverzichtbar.

    In ihrem Schlusssatz drückte Frau Lüdtke die Hoffnung und den Wunsch aus, dass sich noch mehr Eltern, Schüler, Ehemalige usw. in der Fördergemeinschaft engagieren mögen. Sie wünscht sich, dass es Menschen gibt, die sich einbringen und auch in diesem Frühjahr bei den anstehenden Neuwahlen bereit sind, Verantwortung zu übernehmen.

  • Gedächtnistraining mit Gregor Staub am AMG

    Am Vormittag zog Gregor Staub die Schülerinnen und Schüler des AMG in seinen Bann. Sie folgten in der vollbesetzten Albgauhalle konzentriert seinen Ausführungen und machten begeistert mit. In den BNN konnte man am 13. Juni 2008 einen ausführlichen Artikel darüber lesen.

    Am Nachmittag stellte Gregor Staub seine Methode dann den Lehrerinnen und Lehrern des AMG vor. Die Resonanz auch hier durchweg positiv. In der Abendveranstaltung lobte Gregor Staub das Kollegium ausdrücklich für seine Aufgeschlossenheit und das Interesse.

    Am Abend waren dann die Erwachsenen eingeladen. Rund 300 kamen und auch hier verstand es Gregor Staub, sein Publikum von Anfang an zu begeistern. Die unkonventionelle Art, mit der er seinen Zuhörern erklärte wie man sich die unterschiedlichsten Dinge einfach merken und auch im Gedächtnis „abrufbereit“ speichern kann, verblüffte so manchen.

    Um zu zeigen, wie gut er selbst trainiert ist, ließ er vom Publikum 20 Begriffe nennen, die er nach kurzer Lernphase vorwärts und rückwärts wiedergeben konnte. Das machte natürlich neugierig. So erzählte er z.B. eine zunächst nicht logisch erscheinende Geschichte. Die war aber so faszinierend, dass das Publikum bei der Wiederholung mühelos die Lücken, die Gregor Staub bewusst in den Raum stellte, ergänzen konnte. Zum Schluss stellte sich dann heraus, dass in dieser Geschichte alle Länder der EU vorkamen, mit Stichworten wie Luchs für Luxemburg, Spaghetti für Italien, Nordpol für Polen usw. 

    Wie schon bei der Veranstaltung am Vormittag mit den Schülern und am Nachmittag mit den Lehrkräften demonstrierte Gregor Staub beeindruckend, dass es mit entsprechenden Lernmethoden und auch Fantasie möglich ist, sein Gehirn fast spielerisch zu trainieren.

    Nach knapp 2 ½ Stunden beendete Gregor Staub seinen Vortrag. Die Fördergemeinschaft bedankte sich mit einem Präsent bei ihm, danach beantwortete er noch bereitwillig die eine oder andere Frage von interessierten Zuhörern.

  • Harald Hurst begeisterte im AMG

    Ca. 400 begeisterte Besucher erlebten am Freitag, 29.02.08, einen abwechslungsreichen und stimmungsvollen Abend im AMG. Die Mischung zwischen Wort und Musik war gelungen, ohne feste Programmpunkte warfen sich Harald Hurst und die Musiker von „Maclaij" die Bälle zu.

    Harald Hurst mit seinen Geschichten mitten aus dem Leben, und den humorigen, hintersinnigen Überleitungen dazu, waren für jeden lebhaft vorstellbar. Was Harald Hurst in seinen Geschichten ausdrückt ist im wahrsten Sinne des Wortes „dem Volk aufs Maul geschaut".

    Die Gruppe „Maclaij" nahm ihre Zuhörer mit auf eine Reise nach Irland. Die Begeisterung der Musiker für ihre Musik war zu spüren und der Funke sprang rasch über. Harald Hurst meinte, man kann sich bei der Musik in den Urlaub träumen und mag gar nicht zurückkommen.

    Harald Hurst ist bekannt, den Namen „Maclaij" sollte man sich merken.

    Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei allen Helfern, ohne die die Veranstaltung nicht gelungen wäre. Auch die tatkräftige Unterstützung durch die BZKA muss hier lobend erwähnt werden. Nicht zu vergessen die Schülerinnen und Schüler der Film-AG und der Technik-AG, die mit Bild, Licht und Ton unsere Veranstaltung ins Szene gesetzt haben.

    Vielen Dank an alle!

    Der Erlös dieser Veranstaltung kommt der neuen Schülerbibliothek, die zurzeit im Anbau der Schule entsteht, zu Gute.

  • Eine digitale Kamera für die Fachschaft Sport

    Ende 2007 haben wir der Fachschaft Sport einen digitalen Camcorder finanziert.

    Mit der Kamera werden die Bewegungsabläufe im Sport gefilmt. Durch die anschließende Analyse wird eine schnelle Korrektur von z.B. Technik und Taktik erreicht.

    Die Schüler freuen sich, dass sie ihre Leistungen so „zusehends" verbessern können.