amg_ettlingen_startbild
amg

Chatten, Cyber-Mobbing und Co.

Präventionstheater Q-Rage am AMG

Der ungezwungene Umgang mit den Möglichkeiten des Internets ist schon für die jüngsten Schülerinnen und Schüler längst zur Selbstverständlichkeit geworden, doch wegen der nicht immer sofort erkennbaren Gefahren hat die Erziehung zum kritisch-bewussten Umgang mit den neuen Medien eine große Bedeutung. Deswegen stand auch in diesem Jahr wieder das interaktive Theaterstück „Total vernetzt – und alles klar!?“ des freien Theaters Q-Rage für die Jahrgangsstufe 6 auf dem Programm, bei dem die Probleme und Gefahren im Internet nicht nur dargestellt, sondern auch gleich mit den Zuschauern diskutiert werden: Was passiert, wenn man Bilder andere Personen ungefragt ins Netz stellt? Wie gefährlich ist das Chatten mit Unbekannten? Welche Informationen darf ich bedenkenlos in einem Chatroom bekanntgeben?

Dazu verließen die beiden Schauspieler an passenden Stellen des Stücks immer wieder ihre Rollen und aus den Teenagern „Lisa“ und „Henrik“ wurden die realen Moderatoren Sandra Hehrlein und Jörg Polinger. Unterstützt wurden sie dabei durch Herrn Brommer von der Ettlinger Polizei, der als Fachmann interessante Informationen an die Schüler weitergeben konnte. Das Ziel dieser jährlich von der Jugendsozialarbeit am Schulzentrum organisierten Präventionsveranstaltung ist es, die Schülerinnen und Schüler zum einen über rechtliche Folgen manch unbedarfter Klicks im Netz aufzuklären, zum anderen aber auch, sie für die oft gravierenden psychischen Folgen solch leichtfertigen Tuns zu sensibilisieren.